Fettpresse

Fettpresse Profi

Fettpresse Profi
Fettpresse

Fettpresse Profi von speedygreasesystem:

Einhandbedienung

Leistungsstark 800Bar Druck

Für Fettkartuschen

Mit flexiblem Schlauch, 70cm

Mit starken Magnete

Schnell


Die Fettpresse Profi von Speedy Grease System bieten Ihnen:

  • Fettpresse mit einzigartigem Umschaltsystem
  • Hoher Druck und maximaler Bedienungskomfort, 800Bar
  • Passende Fettkartuschen mit verschiedenen Arten von Qualitäts-Markenfetten
  • Diverses Zubehör
  • Fertige Angebote mit allem, was Sie brauchen, um sofort loszulegen.
  • Einhandbedienung mit starken Magnete

Neben der Schwerlast-Fettpresse und den Fettkartuschen bieten wir in unserem Webshop auch einige Zubehörteile wie Mundstucke, Aufsätze oder Düsen, flexible Schläuche in 40, 70 und 120cm Lange, Adapter, Dichtungsringen und Angebote mit Fettkartuschen.

Einige der Vorteile, die Ihnen die Fettpresse bietet:

– Ihre Fettkartuschen sind vollständig entleert

– Keine Entlüftung erforderlich

– Die Fettkartusche ist sichtbar, Sie wissen immer, welches und wie viel Fett in der Fettpresse ist.

– Sie üben Kraft auf die langen Griffe mit hohem Griff aus, nicht auf den Fettkartuschenhalter

– Einfaches und sauberes Fettkartuschen Wechselsystem

Direct zum Shop!


Sehen Sie sich das Demonstrationsvideo zur Fettpresse Profi an:

Video zum erklaren


Wie funktioniert die Speedy Grease System Fettpresse Profi?

Fettkartusche leeren

Mit dieser Fettpresse Profi können Sie das Maximum aus Ihrer Fettkartusche herausholen, ohne die lästige Zugfeder, die in den meisten Scherenfettpressen vorhanden ist. Die Griffe haben eine saugende Wirkung beim ausgehenden Hub und eine pumpende Wirkung beim eingehenden Hub. Auf diese Weise wird das Fett aus der Fettkartusche gesaugt, anstatt mit einer Feder gedrückt zu werden. Das Einzige, was dazu benötigt wird, ist eine Dichtungsringe an der Rückseite der Fettkartusche.

Grip, Kraft und Geschwindigkeit

Die beiden Griffe sind mit Kunststoffgriffen ausgestattet, um Ihnen maximalen Halt zu geben. Die Konstruktion der Fettpresse gewährleistet einen maximalen Druck von 800 Bar. Mit dem flexiblen Schlauch erreichen Sie auch die entferntesten Schmiernippel mit ausreichend Druck. Die Fettpresse liefert 2,5 cm³ Fett pro Hub, doppelt so viel wie eine durchschnittliche Fettpresse.

DIN- und Schraubfettkartuschen

Sie können sowohl mit DIN- als auch mit Lube Shuttle-Schraubenfettkartuschen arbeiten. Für die Schraubfettkartuschen verwenden Sie den Adapter mit Code 225AD. Auf diese Weise können Sie Ihre eigenen, bewährten Fettkartuschen weiter verwenden.

Speedy Grease System Fettkartuschen

Um es Ihnen leichter zu machen, bieten wir Ihnen Fette einer renommierten Marke in DIN-Fettkartuschen an. Mit diesen Fettkartuschen können Sie sofort loslegen, die benötigten Dichtungsringe sind bereits werkseitig montiert. Das Fett in den Kartuschen des Speedy-Fettsystems ist lange haltbar, da die Fettkartusche hinten mit der Ringe abgedichtet ist. Das Fett kommt von einer renommierten Marke in unseren eigenen Fettkartuschen.

 Fettkartuschen-Wechselsystem

Dank des Speedy Grease System Wechselsystems bleiben Ihre Hände sauber. Sie schieben die Fettkartusche in die Halterung und schrauben sie an. Der Halter hat ein Grobgewinde, ist manipulationssicher und angenehm in der Handhabung. Sie wissen, welches Fett Sie verwenden, weil die Fettkartusche weitgehend sichtbar bleibt.

Einhandbedienung

Mit dem starken Magneten können Sie die Fettpresse an Ihrer Maschine befestigen. So können Sie mit einer Hand die Fettpresse bedienen und mit der anderen Hand die Düse am Schmiernippel halten. Das Demonstrationsvideo (oben) zeigt dies sehr schön. Viele Kunden verwenden den Magneten, um die Fettpresse in der Kabine oder irgendwo an einer Maschine aufzuhängen.

Optimale Erreichbarkeit

Dank des flexiblen Schlauchs mit einer Länge von 70 cm haben Sie eine gute Reichweite. Die montierte Düse ist selbstspannend und von sehr hoher Qualität mit 4 Spannbacken. Da die Fettpresse hohen Druck liefern kann, ist auch ein extra langer Schlauch von 120 cm möglich.


Fettpresse für Bagger
Fettpresse

Hochdruck-Fettpresse

Hoher Druck und zu viel Fett sind nicht immer gut für Lager oder Zahnräder. Zu viel Fett verursacht zu viel Reibung, das Lager wird überhitzt und ab einem bestimmten Zeitpunkt verliert das Fett seine Schmiereigenschaften. Die Folge ist, dass das Lager früher ausfallen kann. Warum werben wir also mit dem hohen Druck? Der hohe Druck ist notwendig, weil der flexible Schlauch (jedes Rohr) Druckverluste verursacht. Jeder Zentimeter Schlauch ist ein Widerstand, jede Biegung im Schlauch ist ein Widerstand. Um einen ausreichenden Druck an der Düse aufrechtzuerhalten (das Fett muss oft auch durch einen Kanal nach dem Schmiernippel laufen), ist der von der Speedy Grease System-Fettpresse gelieferte Druck vorzugsweise so hoch wie möglich. Daher ist der Schlauch der Light-Version kürzer. Die Light-Version liefert einen geringeren Druck, aber durch den kürzeren Schlauch immer noch ausreichend Druck an der Düse. Die Fettpresse des Speedy Grease Systems ist handbetrieben, und der Benutzer muss sich im Umgang mit der Fettpresse frei fühlen.


Bedienung der Speedy Grease System-Fettpressen:

Schritt 1: Schrauben Sie den Fettkartuschenhalter ab.

Schritt 2: Setzen Sie die Fettkartusche so in den Fettkartuschenhalter ein, dass die Vorderseite der Fettkartusche auf der Gewindeseite liegt. (siehe Flyer unten)

Schritt 3: Entfernen Sie die Dichtung und schrauben Sie den Fettkartuschenhalter wieder in die Fettpresse.

Wenn Sie eigene Fettkartuschen nach DIN 1284 verwenden, ist die Vorgehensweise die gleiche wie oben beschrieben, nur dass Sie eine Dichtungsringe in die Rückseite der Fettkartusche einsetzen.

Wenn Sie Schraubfettkartuschen verwenden möchten, führen Sie die nächsten Schritte aus:

1) Schrauben Sie den Fettkartuschenhalter ab.

2) Stecken Sie den Adapter an der Gewindeseite in den Fettkartuschenhalter. (siehe Flyer)

3) Schrauben Sie den Fettkartuschenhalter mit dem Adapter wieder in die Fettpresse.

4) Setzen Sie die Dichtungsringe in die Fettkartusche ein. Dadurch wird sichergestellt, dass die Fettpresse die Kartusche leer saugen kann.

5) Setzen Sie die Fettkartusche in die Halterung ein und schrauben Sie sie an.

Ihre Fettpresse ist einsatzbereit.

Auf der flyer sehen Sie dies deutlich angezeigt:

wisselsysteem light

Grundlegende Informationen zur Schmierung:

Schmierfett wird am häufigsten zur Schmierung in verschiedenen Anwendungen eingesetzt:

  • Schmierung aller Arten von Rollen- und Kugellagern.
  • Bolzen- und Buchsenverbindungen von Baggerarmen an (Hydraulik-)Baggern / Erdbewegungsmaschinen.
  • Propellerwellenschmierstoff für die Binnen- und Seeschifffahrt sowie für Anlagen über Deck.
  • Hochbelastbare, langsam laufende Lagerringe; wie sie in der Landwirtschaft und Industrie eingesetzt werden.
  • In neuen automatischen Schmiersystemen von LKWs.

Das Ziel ist

  • Eliminierung des metallischen Kontakts zwischen Wälzkörpern und Laufbahnen
  • Reduzierung des inneren Reibungswiderstandes eines Lagers
  • Reduzierung der Korrosion
  • ..

Zur Schmierung wird nur ein dünner Schmierfilm benötigt. Der Betrag hängt von der Drehzahl des Lagers ab. Je niedriger die Drehzahl, desto mehr Fett kann aufgetragen werden, je höher die Drehzahl, desto weniger Fett kann aufgetragen werden. Ein Lager enthält also weniger Fett als eine Bolzen- und Buchsenverbindung an einem Bagger / einer Erdbewegungsmaschine.

Normalerweise sollten Sie das Lager nicht vollständig mit Fett füllen. Dies würde zu einer hohen Wärmeentwicklung (Reibung) und möglicherweise zu einem vorzeitigen Ausfall des Fettes führen. In den meisten Fällen ist ein Füllungsgrad von ca. 30% ausreichend, bei schnelldrehenden Lagern etwas weniger. Überschüssiges Schmierfett muss aus dem Lager austreten können.

Es werden mehr Lager durch zu viel Fett vorzeitig zerstört als durch zu wenig. Unsere Fettpresse eignet sich besonders dort, wo der Weg vom Schmiernippel zur zu schmierenden Lager- oder Bolzen-Buchsen-Verbindung lang oder mit viel Widerstand verbunden ist.

Schmierfett besteht aus einem Gemisch aus mineralischem oder synthetischem Öl und einem Verdickungsmittel. In fast 90 % aller Fette ist das Verdickungsmittel eine Metallseife, die durch Reaktion eines Metallhydroxids mit einer Fettsäure entsteht. Ein Beispiel dafür ist Lithiumseife. Durch Variation der Anteile von Seife, Öl und Additiven ist es möglich, unterschiedliche Fette für eine Vielzahl von Anwendungen herzustellen. Das verwendete Fett muss Eigenschaften haben, die unter den Betriebsbedingungen, in denen das Lager eingesetzt wird, eine ausreichende Schmierung gewährleisten.

Mehr als 90 % aller Wälzlager werden mit Fett geschmiert, weil es eine lange Lebensdauer hat und daher wenig nachgeschmiert werden muss. Fett kann auch helfen, Schmutz und Feuchtigkeit (die großen Feinde der Wälzlager) fernzuhalten. Die wichtigste Eigenschaft, die ein Lagerfett haben muss, ist seine mechanische Stabilität, da das Fett durch die Wälzkörper ständig einem Knetvorgang unterworfen ist.


Fettpresse mit Magnete
Krachtige magneet met 60Kg houdkracht
Fettpresse fur Kartuschen
Eenvoudig vetpatronen verwisselen